Freitag, 5. April 2013

Doppelter Plattfuß


Es gibt den Spruch von der Duplizität der Fälle. Will sagen: dass ein besonderer Fall oft nicht nur einmal auftritt, sondern kurze Zeit darauf gleich nochmal ein ähnlich gelagerter Fall kommt. An dem Mythos ist schon was dran. Wie Sie gleich erfahren werden, manchmal sogar mehr als zwei, und manchmal auch durchaus auf verschiedenen Ebenen ;-)

Am Ostersonntag lief eine meiner Katzen plötzlich nur noch auf drei Beinen - hinten links mochte sie so gar nicht auftreten. Praktisch, wenn man selbst Tierarzt ist – so stellte ich rasch fest, dass sie eine Entzündung der Pfote hatte. Zwei winzige Wunden zeigten mir, dass sie wohl von einer anderen Katze gebissen worden war. So eine entzündliche Weichteilschwellung nennt man Phlegmone. Daraus kann sich auch mal ein Abszeß, also eine mit Eiter gefüllte Kammer entwickeln. Das war hier aber (noch) nicht der Fall. Ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel halfen unserer Lizzy schnell wieder auf die Beine, so dass sie am Ostermontag schon wieder fröhlich herumlief.

Das kommt im Moment bei uns recht häufig vor, da die Kätzchen aus dem vergangenen Jahr nun geschlechtsreif sind, und sie außerdem versuchen, sich ein Revier zu erobern. Offenbar herrscht momentan einfach eine "miese Stimmung" unter den Katzen. Vielleicht sind sie auch schlicht übermütig, da sie langsam aus der Winterträgheit erwachen. Jedenfalls haben wir regelmäßig im Frühjahr dtl. mehr Bißverletzungen zu behandeln als sonst.

Am Dienstag früh ging dann auch gleich wieder das Telefon und unser hiesiger KFz-Meister meldete seine Katze zur Untersuchung an. Sie konnte nur auf drei Beinen laufen und er hatte Angst, sie hätte sich vielleicht gar mit einem Auto angelegt. Die Untersuchung erbrachte: eine Entzündung der Pfote, mit zwei kleinen krustigen Wunden. Das kommt Ihnen jetzt irgendwie bekannt vor ...? Stimmt, genau das gleiche! Nachdem ich ihm die Sache kurz erklärt hatte und die Katze mit Medikamenten versorgt war, machte ich einen Scherz. Herrchen wunderte sich nämlich, dass die Katze wegen so ein bißchen Schwellung so gar nicht auftreten konnte.  „Das ist, als hätte ein Auto einen Plattfuß, das fährt sich auch schlecht!“

Etwa 10 Minuten später brachte meine TFA (Tiermedizinische Fachangestellte) den Müll raus. Als sie wieder hereinkommt, sagt sie: „Weißt du schon, dass Euer Auto hinten einen Plattfuß hat?“ – „Äh, nein!“ Und tatsächlich: unser Fiat ist hinten links platt!
Zum Glück nichts Schlimmes, mein Mann hatte am Samstag den Reifendruck kontrolliert, und da hatte sich wohl das Ventil verklemmt. Ein bißchen Luft nachfüllen, und die Sache war erledigt. Oder hat sich etwa der nette KFz-Meister im Rausgehen einen Scherz erlaubt ;-) Das glaube ich allerdings nicht - wir kennen uns seit Jahren.

Kennen Sie den Spruch: „Da geht’s de Mensche wie de Leut!“ in diesem Fall eher „Da geht’s de Katze wie de Autos!“